Radio in Peru

Radio in Peru

Number of page: 18
Author: Carolyn Zeck
Publisher: GRIN Verlag
Rating:
Category: Performing Arts

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation – Mediengeschichte, Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Kultur- und Kunstwissenschaften), Veranstaltung: Radiogeschichte und Hörspiel, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Bedeutung haben Medien und speziell das Radio in einem unterentwickelten Land wie Peru
Welche Auswirkungen haben sie auf die Gesellschaft
Wie werden sie von der Bevölkerung allgemein und im Besonderen von den Campesinos (Bauern) rezipiert
Um diese Fragen beantworten zu können, muss man einiges Wissen über die politischen und ökonomischen Umstände in diesem Land in seine Überlegungen miteinbeziehen. Außerdem hat sich in den letzten 80 Jahren, in denen es Radio in Südamerika gibt, in technologischer sowie in entwicklungspolitischer Hinsicht viel verändert. Ich werde deshalb versuchen, die Entwicklung des Radios und seine Rolle als Unterhaltungs- und Informationsmedium im Wandel der Zeit angemessen zu beschreiben. Zuerst möchte ich jedoch einen kurzen Abriss über die Einführung des Radios in Südamerika und über die Einflüsse nordamerikanischer bzw. europäischer Konzepte geben. Danach möchte ich auf Perus damalige Regierung unter Präsident Augusto B. Leguía und deren Intention beim Gebrauch des Radios eingehen. Der Hauptteil meiner Arbeit soll aber den Blick auf die sozialen Komponenten im Umgang mit Radio lenken. Wie wird Radio eingesetzt
Was für Ideen werden umgesetzt
Welche Ziele werden beabsichtigt
Kann das Radio Bildungsarbeit leisten
Wie beeinflusst es das Bewusstsein der Bevölkerung
Trägt es positiv zur Entwicklung des Landes bei
Für die Beantwortung dieser Fragen werde ich den Blick sowohl auf die im Land verborgenen Kräfte, als auch auf die Arbeit der internationalen Entwicklungshilfe im Umgang mit Medien lenken und anhand von einem konkreten Projektbeispiel die Erfolge und Schwierigkeiten dieser Arbeit aufzeigen.