Komposition im Horrorfilm

Komposition im Horrorfilm

Number of page: 80
Author: Florian Jung
Publisher: GRIN Verlag
Rating:
Category: Performing Arts

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation – Mediengeschichte, Note: 1,0, Hochschule Mittweida (FH), 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Horrorfilm ist seit jeher eine filmische Ausdrucksweise, die sich auf das Übersinnliche, Übermenschliche und Fiktive spezialisiert hat. Damit ein Film dieser Art seine Wirkung voll entfalten kann, braucht er eine gute Story, gute Schauspieler, einen guten Regisseur und – gute Musik. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Entstehen der Musik, mit der Frage, welche Wirkungsformen sie haben kann, welche Aufgaben sie im Film übernimmt und wo sie am besten innerhalb des Filmes zu hören sein sollte. Musikwissenschaftler ebenso wie Komponisten und Regisseure kommen zu Wort. Sowohl die theoretische Sichtweise der Wissenschaftler wie auch die aus der Praxis stammenden Erkenntnisse der Komponisten und Regisseure ergeben zusammen einen Überblick über die verschiedenen Auffassungen von Filmmusik. Insbesondere die Frage nach dem Stellenwert von Musik im Film wird diskutiert: Ist Musik unabdinglich oder ist sie doch nur Beiwerk zu einem Film